Algerien ist ein großes Land in Nordafrika. Dies ist ein idealer Urlaubsort für eine große Anzahl von Menschen pro Jahr. Derzeit gibt es in Algerien keine Schwulenbars oder Schwulenclubs, aber es gibt eine Reihe von Orten, an die Sie gehen können, um die Kultur und das etwas interessante Nachtleben zu genießen.

Algerien ist nicht einer der ersten Orte, an die ein schwuler Reisender einen Ausflug machen möchte. Algerien ist ein sehr konservatives muslimisches Land, in dem Alkoholkonsum und offenkundige heterosexuelle Aktivitäten verpönt sind, geschweige denn homosexuelle Aktivitäten. Das operative Wort hier ist jedoch offenkundig. Es gibt eine schwule Szene, aber sie ist sehr diskret und arbeitet aus Angst vor Lynchen im Untergrund.

Da es im Land keine schwulen Clubs oder Bars gibt, werden Sie erfreut sein zu wissen, dass es immer noch eine Vielzahl von Orten gibt, die Discos anbieten. in der Regel Hotels. Die Eintrittsgelder sind normalerweise hoch, aber es gibt normalerweise ein paar Getränke, die mitkommen. Die Bars in Algerien sind hauptsächlich Kaffee- und Teebars, und Sie werden wahrscheinlich Ihre Nachmittage damit verbringen, die Einheimischen in einer Kaffee- oder Teebar kennenzulernen. Wenn Sie die Einheimischen kennenlernen, können Sie sich über unangekündigte Orte und Ereignisse informieren, die für Sie von Interesse sein könnten.

Bitte seien Sie stets vorsichtig und zeigen Sie der örtlichen Gemeinde und ihren Traditionen Ihren Respekt. Was möglicherweise nicht öffentlich verfügbar ist, kann bei privaten Veranstaltungen oder auf Partys verfügbar sein, aber Sie müssen sich immer rechtlich und sozial verträglich verhalten. Ungehorsam und widerspenstiges Verhalten gelten als tabu und verpönt und können in einigen Fällen eine Nacht im Gefängnis oder noch schlimmer kosten.