Wir stießen auf Freunde, die uns nach dem Unterschied zwischen einem Club-DJ und einem Hochzeits-DJ fragten. Eine sehr interessante Frage, die wir für nützlich hielten, um sie in einen Blog zu stellen und zu sehen, was andere Leute ebenfalls zu sagen haben.

1. Publikum.

Club-DJs bedienen normalerweise eine sehr ähnliche Bevölkerungsgruppe von Menschen mit ähnlichen Vorlieben oder Musikgeschmäcken. Nehmen Sie zum Beispiel einen beliebten DJ. Die Leute gehen speziell wegen dieses speziellen DJs oder des Musikstils oder der Stimmung, die dieser DJ zum Ausdruck bringen soll, in diesen Club. Es sind normalerweise ein oder zwei Musikgenres, die sie drehen (z. B. House oder Dubstep), die die gleiche oder eine sehr enge BPM (Beats pro Minute) haben würden. Alternativ könnte es sich um einen Club handeln, der Top 40 spielt, bei dem die BPM variiert, aber die Setlist stimmt mit der aktuellen Popmusik überein. Obwohl sie einige Anfragen annehmen können, halten sie sich normalerweise an die Setlist.

Ein Hochzeits-DJ hingegen bedient eine Vielzahl von demografischen Merkmalen. Von 4 bis 84 Jahren. Daher müssen vor dem großen Tag verschiedene Songs vorbereitet und recherchiert werden. Die Hauptaufgabe eines Hochzeits-DJs ist es, der Braut und dem Bräutigam und ihren Gästen eine gute Auswahl an Musik zu bieten, von Cocktail über Abendessen bis hin zur Tanzfläche. Es ist auch die Aufgabe eines Hochzeits-DJs, die Menge zu lesen und sich an die Musikbedürfnisse der Nacht anzupassen, um die Tanzfläche voll zu halten. Hochzeits-DJs sind normalerweise offen für Anfragen und müssen häufig von der Setlist abweichen, um eine große Auswahl an Musikanfragen zu erfüllen. Hochzeits-DJs können normalerweise von Top 40 über Classic Rock, Country, Hip-Hop bis hin zu gelegentlicher Polka spielen!

2. Einrichtung und technische Details.

Club-DJs haben normalerweise jedes Mal das gleiche Setup, wie es bereits vom Veranstaltungsort bereitgestellt wird. Sie bringen ihren Controller / Plattenspieler mit und schließen sich dem Soundsystem des Veranstaltungsortes an.

Ein Hochzeits-DJ hingegen bringt normalerweise sein eigenes Soundsystem, Mikrofon (e) und Tanzlichter mit und muss die Ausrüstung am Ende der Nacht auf- und abbauen. Die Einrichtung variiert jedes Mal, je nachdem, welcher Platz während der Veranstaltung zur Verfügung steht und wo sich die Tanzfläche befindet. Ein Hochzeits-DJ fungiert während der gesamten Veranstaltung als Haupt-Audiotechniker. Es sind für den Soundcheck und alle audio-technischen Probleme verantwortlich.

3. Zeitleiste / Zeitplan.

Die Hauptverantwortung des Club-DJs besteht darin, Musik vom Beginn des Sets bis zum Ende des Sets oder bis zur Schließung des Clubs abzuspielen.

Ein Hochzeits-DJ hingegen hat eine Zeitleiste für die Nacht. Vom Cocktail über das Gefolge der Brautpartei bis hin zu Abendessen und Reden und manchmal überraschenden Auftritten. Obwohl die Zeitpläne von Hochzeit zu Hochzeit ähnlich sein können, liegt es in der Verantwortung des Hochzeits-DJs, einem bestimmten Ablauf zu folgen, der speziell von der Braut und dem Bräutigam oder dem MC angewiesen wurde.

Zum Schluss gibt es da draußen einige großartige Club-DJs, und es gibt einige fantastische Hochzeits-DJs da draußen. Wir sagen nicht, dass ein Club-DJ eine Hochzeit nicht rocken konnte oder umgekehrt, aber die beiden unterscheiden sich hauptsächlich darin, was sie erfahren und worauf sie sich spezialisiert haben.

Bei Analog Squad bieten wir viele DJ-Services an. Aber wir persönlich lieben und spezialisieren uns auf Hochzeiten. Wir genießen es, Beziehungen mit der Braut und dem Bräutigam aufzubauen, damit wir ein klares Verständnis für das Thema und die Stimmung haben, die sie auf ihrer Party anstreben.

Wir würden gerne Ihre Gedanken hören. Fühlen Sie sich frei, uns Ihren Kommentar zu hinterlassen!